MBSR

Mindfulness Based Stress Reduction
Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Wir können die Wellen des Lebens nicht aufhalten, aber wir können lernen, auf ihnen zu reiten.

(nach Jon Kabat-Zinn)

Waren Sie heute schon lebendig? Ja? Sind Sie es vielleicht sogar gerade jetzt – in diesem Moment?

Sind Sie wirklich ganz und gar da, wo Sie sich gerade befinden? Mit Ihrem Körper, Ihrem Atem, Ihren Gedanken, Ihren Gefühlen?

Präsent?

Die meiste Zeit unseres Lebens verbringen wir in ständigem, meist unbewussten Hin-und-Herspringen zwischen Zukunft und Vergangenheit. Erfahrungen aus der Vergangenheit prägen unser Selbstbild und unsere Erwartungen an die Zukunft. Während wir unablässig damit beschäftigt sind, die Vergangenheit korrigieren und die Zukunft bestimmen zu wollen, entgleitet uns der einzige Moment, in dem wir wirklich lebendig und handlungsfähig sind: die Gegenwart.

Ich lade Sie ein, sich auf ein kleines Experiment einzulassen.
Welche Ereignisse auch immer dazu geführt haben, dass Sie jetzt, in diesem Moment auf dieser Seite sind, spielt keine Rolle. Auch was der Besuch auf dieser Seite möglicherweise für Folgen haben wird, ist jetzt nicht wichtig.

Tatsache ist: Sie lesen gerade diesen Text. Vielleicht in der S-Bahn auf dem Smartphone, vielleicht am Laptop im Büro – egal wo, werden Sie sich der Tatsache bewusst, dass Sie jetzt, in diesem Moment, diesen Text lesen.

Halten Sie einen Moment inne. Spüren Sie ihre Füße. Haben die Füße Kontakt zum Boden? Wie ist dieser Kontakt? Wenn Sie sitzen, spüren Sie, dass Sie sitzen. Wenn Sie in einer anderen Position sind, spüren Sie die jeweilige Position Ihres Körpers. Vielleicht können Ihre Schultern etwas tiefer sinken.

Atmen Sie?

Spüren Sie, wie der Atem in Ihren Körper einströmt und ihn wieder verlässt.

Wo können Sie den Atem spüren?

An den Nasenlöchern? Im Brustkorb? Im Heben und Senken der Bauchdecke? Begleiten Sie einige Atemzüge ganz aufmerksam vom Beginn der Einatmung bis zum Ende der Ausatmung.

Wenn die Situation es zulässt und Ihnen danach zumute ist, schließen Sie für einen Moment die Augen, während Sie den Atem beobachten.

Jetzt, wo Sie die Augen wieder geöffnet haben, fragen Sie sich doch einmal kurz, wie es Ihnen eigentlich in diesem Moment geht. Und wenn Ihnen etwas in den Sinn kommt, das Ihnen jetzt gut tun könnte – was hält Sie davon ab, es zu tun?

Achtsamkeit.

Die Einladung, in Ihrem eigenen Leben anzukommen. Jetzt.

Ausführliche Informationen zu meinen Achtsamkeitskursen finden Sie hier.