Geburtsvorbereitung für Paare

Gebären statt entbunden werden.

Die meisten Frauen wünschen sich eine natürliche Geburt ihres Kindes. Tatsächlich erleben in Deutschland allerdings nur ca. 7% aller schwangeren Frauen eine Geburt ohne medizinische Eingriffe.

Was geschieht denn dann zwischen Wunsch und Geburt?
In meinen siebenwöchigen Geburtsvorbereitungskursen erlangen Sie ein fundiertes Wissen rund um den Geburtsverlauf, um die Antwort auf diese Frage nicht anderen Menschen überlassen zu müssen, sondern selbstbestimmt und stark den Geburtsprozess mitgestalten zu können.

Welche Inhalte erwarten Sie?

  • Sie lernen, welche Einflüsse die Geburt fördern, und welche sich eher hemmend auswirken.
  • Sie erhalten Anregungen, sich von Woche zu Woche mit bestimmten Themen und Übungen zu beschäftigen, damit Sie zusätzlich zu Ihrem umfangreichen Geburtswissen auch das nötige Selbstbewusstsein mitbringen, um die Geburt Ihres Kindes selbstbestimmt zu meistern.
  • Sie lernen gemeinsam mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin oder einer Begleitperson Übungen, damit das Baby schon vor der Geburt eingeladen wird, sich in eine günstige Position zu begeben.
  • Wir besprechen die verschiedenen Geburtsphasen, die unterschiedlichen Gebärhaltungen und was Sie aktiv dazu beitragen können, um Geburtsverletzungen zu vermeiden.
  • Wir thematisieren die Rolle des Partners/der Partnerin oder einer anderen Begleitperson während der Geburt und ich biete die Möglichkeit, die Begleitperson in einer von vielen Frauen als sehr hilfreich empfundenen Kreuzbein-Beckenmassage zu schulen.
  • Wir sprechen über die Routineinterventionen, die in fast jeder Geburtsklinik durchgeführt werden und auch darüber, wie ein Kaiserschnitt bindungsfreundlich und würdevoll gestaltet werden kann.
  • Wir besprechen die unterschiedlichen Möglichkeiten der Schmerzbewältigung und wie (meist vermeidbare) Stressfaktoren das Schmerzempfinden beeinflussen.
  • Sie lernen, wie Sie schon in den allerersten Lebensstunden Ihres Kindes einen geschützten Rahmen schaffen können, damit sich eine gesunde und stabile Bindung entwickeln kann.
  • Sie bekommen wertvolle Tipps für einen guten Stillbeginn.

Was wir nicht besprechen:

  • PDA-Aufklärungsbögen (nicht, weil Sie keine haben sollen, sondern weil ich andere Themen für relevanter halte)
  • Inhalt der Kliniktasche und Baby-Erstausstattung (dazu gibt es ausreichend Informationen im Internet)
  • Die unterschiedlichen Muttermilchersatznahrungen.

Zu diesen Themen befragen Sie bitte Ihre betreuende Hebamme während eines Einzeltermins.

Wochenendkurse:
Ich biete bewusst keine Wochenendkurse an. Das Gelingen einer Geburt ist weniger abhängig von Informationen als vom Vorhandensein von Körpergefühl, Selbstbewusstsein, Intuition und einer guten Verbindung zu Ihrem ungeborenen Kind. Ich möchte Sie daher einladen, sich gemeinsam mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin oder einer anderen Begleitperson auf einen mehrwöchigen intensiven Prozess einzulassen, der genau diese Fähigkeiten stärken will.

Neugierig? Kontaktieren Sie mich gerne.


Termine

Gebären statt entbunden werden – ein siebenwöchiger intensiver Kurs, der Sie ermutigt, Schwangerschaft und Geburt selbstbestimmt und eigenverantwortlich zu gestalten.

Kursdaten 2019:

Mindestteilehmerzahl für alle Kurse: 3 Paare.

  • GV1-2019:
    • immer montags 18:00 Uhr – 20:00 Uhr
      • Juni: 17. / 24.
      • Juli: 01. / 08. / 15. / 22. / 29.
  • GV2-2019:
    • immer montags 18:00 Uhr – 20:00 Uhr
      • September: 02. / 09. / 16. / 23. / 30.
      • Oktober: 07. / 14.